Vollsperrung der B241 zwischen Goslar und Kreuzeck

harznatur

Von Montag, 25. März 2019, bis einschließlich Freitag, 29. März 2019, muss die B 241 vom Ortsausgang Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld bis Kreuzeck auf Grund von Baumfällarbeiten zur Verkehrssicherung für sämtlichen Durchgangsverkehr gesperrt werden.

Auf Grund der Dürre in 2018 und der darauf folgenden enormen Borkenkäferschäden ist eine Vielzahl von Bäumen entlang der B 241 abgestorben oder stark geschädigt. Diese stellen eine potenzielle Gefährdung des Straßenverkehrs dar und müssen entnommen werden. Durch die Steilhanglage im Bereich der umfangreichsten Fällarbeiten nahe der Glockenbergkurve können auch während der Arbeiten jederzeit Steine in Bewegung geraten und auf die B 241 fallen.

Anliegerverkehr bis Sennhütte ist aus Richtung Goslar, Anliegerverkehr bis Auerhahn ist aus Richtung Clausthal-Zellerfeld möglich. Eine westliche Umleitung über Langelsheim, Lautenthal, Wildemann und Clausthal-Zellerfeld wird eingerichtet.

Während der Vollsperrung der B241 zwischen Goslar und Kreuzecke gelten folgenden Regelungen bei den Busfahrten der Linie 830:

Busse die direkt zwischen Goslar und Clausthal-Zellerfeld pendeln werden über Schulenberg umgeleitet.
Busse zwischen Goslar und Hahnenklee und Clausthal pendeln über Lautenthal nach Hahnenklee.

Es wird keinen Ersatzfahrplan geben. Es wird versucht die Abfahr- und Ankunftszeiten trotz der Umleitung einzuhalten. Es kann jedoch trotzdem zu Verzögerungen kommen.

Die Haltestellen:

- Clausthaler Straße
- Kaffeehaus
- Sennhütte
- Glockenbergkurve
- Auerhahn

werden in dieser Zeit ersatzlos gestrichen.

Quelle: Stadt Goslar